Der Umzug durch Lauenburg

Der Umzug durch die Stadt
 
Hiermit erweist die Brüderschaft dem Amtspatron, (Bürgermeister) den Älterleuten und auch
der Leitung des Wasser und Schifffahrtsamtes die Ehre und hält dazu am Schloß und in der Elbstraße.

An jeder der Haltepunkte werden ein paar Worte gesprochen und die Schifferbrüder bringen ein dreifaches “Vivat Hoch” aus. Im Anschluß wird ein Tänzchen gespielt, woran sich auch die Lustige Person sowie die begleitenden Clowns beteiligen.

Der Umzug wird durch die “Lustige Person” angeführt, es folgen historische Schiffsmodelle, die heute von Kindern der Mitglieder getragen werden. Früher hatten diese Aufgabe die jüngeren Mitglieder zu übernehmen, die bunten Bänder an den Mützen entsprachen dem Jahr der Mitgliedschaft.

Die mitgeführten Fahnen sind aus den Jahren:

   • 1811 - Trauerfahne
   • 1935 - 300 jähriges Jubiläum
   • 1985 - 350 jähriges Jubiläum

Alle Fahnen zeigen zeitgenössische Schiffsabbildungen.
Die Brüderschaft benutzt heute noch eine weitere Fahne aus dem Jahr 1894, die jedoch wegen ihrer einzigartigen Machart nicht mehr im Umzug mitgeführt wird.

Im Anschluß findet der öffentliche Kindertanz statt.    

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Copyright ©  Schifferbrüderschaft Lauenburg/Elbe von 1635

 

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.